Themenstrang: »Gesellschaft«

Referent_in: Eric Recke

Tag/Zeit: Donnerstag, 15.9.2016, 13:30–15:30 Uhr

Die Arbeiterbewegung organisiert sich traditionell in Gewerkschaften und Parteien. Auch die „68er Studentenbewegung“ hat mit ihrer späteren Politik der gewerkschaftlichen Orientierung und zahlreichen Mitgliedschaften beispielsweise in SPD und DKP/SEW an dieses historische Erbe angeknüpft. Um gemeinsam(e) Interessen organisiert durchzusetzen, eine Entwicklungsgemeinschaft zu bilden und sich – im besten Falle – in kollektiver Bildungsarbeit wissenschaftlich wie künstlerisch zu entfalten.

Die Kritische Psychologie ist ebenfalls in einem solchen Klima entstanden, woraus sich für heute die Frage ergibt: Ist es (wieder) not-wendig einer fortschrittlichen Organisation anzugehören und welche Probleme sind damit verbunden? Dieser Frage wollen wir anhand eines Einstiegsreferates sowie des Vortrages „Individuum und Organisation“ von Klaus Holzkamp, den er 1980 an der Volksuniversität West-Berlin angesichts scharfer Konflikte in der SEW gehalten hat, nachgehen.

Textlink: www.kritische-psychologie.de/1980/individuum-und-organisation

Ferienuni Kritische Psychologie 2016 using Theme Adventure by Eric Schwarz adapted by Stefan Meretz
Entries (RSS) and Comments (RSS).